Otto-Bartning-Förderpreis 2011

Als eine von zwei Preisträgerinnen wurde Franziska Hartmann der Otto-Bartning Preis verliehen. Die ee concept gratuliert beiden Preisträgerinnen herzlich!

 

Der Otto-Bartning Preis 2011 wurde im Hochzeitsturm auf der Mathildenhöhe verliehen. Im Namen von Oberbürgermeister Jochen Partsch würdigte Prof. Jürgen Bredow die Arbeiten der beiden Preisträgerinnen Franziska Hartmann und Lea Luckenbach.

„Seit 1998 verleiht das Kuratorium der Otto-Bartning-Stiftung jährlich einen Förderpreis an Studierende der Fachbereiche Architektur der TU Darmstadt und der Hochschule Darmstadt. Dabei werden Arbeiten ausgewählt, die sich mit besonders innovativen Ansätzen der Lösung kultureller und gesellschaftlicher Aufgabenstellungen widmen. Als Kriterien zur Preisvergabe werden fachliche Fähigkeiten und die persönliche Entwicklung der Preisträger gewürdigt. Dies ist nicht nur das Markenzeichen des Bartning-Förderpreises: Die enge Verbindung von exzellenter Fachlichkeit und dem Bewusstsein besonderer gesellschaftlicher Verantwortung prägt die Architektenausbildung beider Darmstädter Hochschulen und trägt so seit langem zum guten Ruf der Wissenschaftsstadt Darmstadt als Architektenstadt entscheidend bei. Die Arbeiten der beiden Preisträgerinnen des Jahres 2011 sind in diesem Sinne beispielhaft.“

Unserer Mitarbeiterin Franziska Hartmann entwarf mit "Trias - suchen, entdecken, verstehen" eine Erweiterung  des Senckenbergmuseums in Frankfurt am Main. Dabei spielte einerseits das funktionale Zusammenspiel von Neubau und Bestand in hoher räumlicher Qualität und andererseits auch Energieeffizienz und Nachhaltigkeit eine wichtige Rolle. Dass dies gleichzeitig zentrale Arbeitsfelder der ee concept sind, freut uns natürlich besonders.

>> Nachricht der Stadt Darmstadt
>> Darstellung des Fachbereichs Architektur der TU Darmstadt

(News vom 25.01.2012)

Alle News