25.2.16 - Propsteikirche St. Trinitatis gewinnt Sächsischen BDA-Preis und Balthasar-Neumann-Preis 2016

Im April 2015 wurde die Propsteikirche St. Trinitatis in Leipzig geweiht. Nun erringt das Werk schrittweise mehr und mehr Anerkennung. So wurde das Bauwerk - geplant von den Architekten Schulz und Schulz aus Leipzig - gerade ausgezeichnet mit dem BDA-Preis Sachsen 2016 für hochwertige Architektur, mit dem GEPLANT+ AUSGEFÜHRT-Preis für gute Zusammenarbeit zwischen Planung und Handwerk und dem Balthasar Neumann Preis 2016 für beispielhafte, innovative und über technisch etablierte Standards hinausgehende Zusammenarbeit verschiedener Fachdisziplinen mit dem Schwerpunkt der Technikintegration.

Auszeichnung im Rahmen des BDA-Preis Sachsen 2016

Für die Propsteikirche St. Trinitatis von Schulz und Schulz aus Leipzig würdigte die Jury die „starke städtebauliche Setzung gegenüber vom Neuen Rathaus“, die überzeugende Lösung der Pfarrhofsituation und die Ornamentik im Kirchenraum. Insgesamt wurden 3 Auszeichnungen und 7 Anerkennungen vergeben.

Zweiter Rang im GEPLANT+ AUSGEFÜHRT Preis

Im Rahmen des GEPLANT+ AUSGEFÜHRT Preises wurde die Zusammenarbeit von Schulz und Schulz mit dem Natursteinlieferanten F.X. Rauch (beide Leipzig) für den Kirchenneubau hervorgehoben.

Balthasar Neumann Preis

Der Balthasar Neumann Preis geht aufgrund der Zusammenarbeit der beteiligten Planer, ganz im Sinne Balthasar Neumanns, an den Kirchenenubau für die dadurch entstandene herausragende baukulturelle und technische Qualitäten des Gebäudes. Dabei wurde hervorgehoben, dass die Zusammenarbeit sich nicht allein auf partnerschaftliche Kooperationen zwischen Architekten und Tragwerksplanern bei der Realisierung eines Entwurfs, sondern auch auf die Zusammenarbeit von Architekten und planenden Ingenieuren aus verschiedenen Fachdisziplinen bezieht. Ein Schwerpunkt liegt bei der Zusammenarbeit für das energetisch optimierte Konzept.

Insgesamt sollen beim Balthasar Neumann Preis die Parameter des nachhaltigen Bauens erfüllt sein. Das heißt, dass neben den soziokulturellen Anforderungen auch die technischen Aspekte über den gesamten Lebenszyklus hinweg dargestellt werden. Insofern konnte auch die ee concept GmbH mit ihrem Beitrag zur Entwicklung des Energiekonzeptes und zur begleitenden Nachhaltigkeitsberatung einen maßgeblichen Beitrag zum Gewinn des Preises leisten.

>> Projektbeschreibung Propsteikirche St. Trinitatis

(News vom 02.03.2016)

Alle News