ee concept betreut Masterarbeit an der TU Darmstadt zur ökologischen Sensitivitätsanalyse

Die angehende Umweltingenieurin soll dabei als Masterarbeit eine Studie "Ökologische Sensitivitätsanalyse planerischer Tätigkeit am Projekt St. Trinitatis, Leipzig" erstellen. Ziel der Arbeit ist es, die Reichweite nachhaltigkeitsbezogener Optimierungen anhand der Ökobilanz auf ihre Folgen in den Umwelteinwirkungen zu überprüfen.

Planerische Tätigkeit bedingt grundsätzlich den Umgang mit Energie und Ressourcen. Bei der Bearbeitung von baulichen Projekten sind jedoch selten Rahmenbedingungen gegeben, die die Untersuchung der ökologischen Folgen von Planungsentscheidungen ermöglichen. Anders verhält sich dies beim Bauwerk der Propsteigemeinde St. Trinitatis in Leipzig.

Am Projekt wurden dabei eine Vielzahl an Planungszwischenständen und Alternativvarianten über das parallel verlaufende Forschungsvorhaben der Deutschen Bundesstiftung Umwelt (DBU) dokumentiert. Dies ermöglicht es der Studentin Daphne Geibel zu unterschiedlichen Planungsfragestellungen eine vergleichende Analyse durchzuführen am Projekt St. Trinitatis, Leipzig" erstellen.

Die besondere Projektarbeit mit einem Schwerpunkt auf die intergale Planung soll dabei auch mit schon bekannten Tools wie das von Frederick Vester erarbeitete Sensitivitätsmodell überprüft werden.

angehende Umweltingenieurin Daphne Geibel

Die Arbeit wird betreut von Robert Burgaß an der TU Darmstadt (Fachgebiet Konstruktives Gestalten und Baukonstruktion; Prof. Stefan Schäfer) und Martin Zeumer der ee concept GmbH. Wir freuen uns als Spin-off der TU Darmstadt in diesem Zusammenhang sehr, die Zusammenarbeit mit der TU zu verstetigen und sind gespannt auf die kommenden Ergebnisse.

(News vom 07.04.2014)

Alle News