Quartiersbewertung zur Nachhaltigkeit - Freiham

Freiham, München
Rahmenplan - Stand Mai 2014 (Quelle: Landeshauptstadt München)
Rahmenplan - Stand Mai 2014 (Quelle: Landeshauptstadt München)
1 2 3

Leistungen im Detail:

Aufbereitung der methodischen Grundlagen
Erarbeitung einer methodischen Vorgangsweise
Erstellen eines Kriterienkatalogs mit Indikatoren und Bewertungssystem
Analyse des Bebauungsplanes, Rahmenplanes und der Fachgutachten
Berichterstattung mit Handlungsempfehlungen
Erstellen einer Broschüre für die Öffentlichkeit

Beratungsleistungen zur Nachhaltigkeit Freihams

Kontext: Das Stadterweiterungsgebiet Freiham im Münchner Westen zählt zu den wichtigsten strategischen Vorhaben der Stadtentwicklung in München und ist das derzeit größte Siedlungsentwicklungsprojekt der Stadt.
Im Wohnstandort Freiham soll auf einer Fläche von ca. 190 ha und über einen Zeitraum von etwa 30 Jahren ein kompakter, urbaner und grüner Wohnstandort für ca. 18.000 – 20.000 Einwohnerinnen und Einwohner mit den notwendigen sozialen Infrastruktureinrichtungen entstehen.
Für den neuen Siedlungsschwerpunkt Freiham besteht das Ziel, durch eine qualifizierte Stadt- und Landschaftsplanung einen nachhaltigen Wohn- und Gewerbestandort mit hohen räumlichen Qualitäten zu entwickeln. Er soll zukunftsfähigen ökologischen und energetischen Anforderungen entsprechen, ohne dabei die maßgeblichen gesellschaftlichen, wirtschaftlichen und baukulturellen Belange aus dem Blick zu verlieren. Im Hinblick auf die aktuellen gesellschaftlichen Themenstellungen wie Klimawandel, Klimaschutz, Energiewende und Ressourcenschonung sollen insbesondere die ökologischen Belange in diesem Kontext umfassend beachtet und in der Planung berücksichtigt werden.

Projektbeschreibung: Die Entwürfe des Rahmenplans, des Bebauungsplans und der begleitenden Gutachten des Planungsstandes werden unter Berücksichtigung benannter Ziele auf eine nachhaltige und insbesondere ökologisch-orientierte Stadtentwicklung hin untersucht. Die Analyse erfolgt mittels eines eigens entwickelten Kriterienkataloges, der auf Qualitätsmerkmale angewandter Stadtzertifizierungs- und Bewertungssysteme und auf erfahrungsbasierten Qualitätsanforderungen der Landeshauptstadt München aufbaut.
Die methodische Herangehensweise entsteht aus dem Bestreben der LHM, über ein auf ihre Bedürfnisse angepasstes Werkzeug zur Qualitätsprüfung von Neubauquartieren wie Freiham zu verfügen wie auch dem Anspruch ein System derart zu formulieren, dass es in verschiedenen Entwicklungsphasen eines Quartiers (Konzipierung, Planung, Nutzung) Anwendung finden kann.
Den Hauptteil der Arbeit bildet die Untersuchung des Bebauungsplanes, wobei die ökologischen, soziokulturellen und ökonomischen Qualitäten und Potentiale analysiert, strukturiert und detailliert abgebildet werden. Zudem erfolgt die Formulierung von Handlungsempfehlungen mit Blick auf die folgenden städtebaulichen Planungsschritte und Entwicklungsstufen des Siedlungsgebietes.
Die Ergebnisse werden in Broschürenform aufbereitet und der Öffentlichkeit zugänglich gemacht.

Die Leistungen decken die Fachdisziplinen Planung (Stadt-/ Landschafts- und Umweltplanung) als auch die Fachdisziplin Öffentlichkeitsarbeit (Journalismus bzw. redaktionelle und grafische Gestaltung) ab.