Entwicklung und Vorprüfung des Green Building FrankfurtRheinMain Awards

Frankfurt am Main und die Region Rhein-Main
Die Preisträger (Quelle: Energiereferat, Stadt Frankfurt am Main)
Die Preisträger (Quelle: Energiereferat, Stadt Frankfurt am Main)
1 2

Die Auszeichnung "Green Building FrankfurtRheinMain" wird ausgelobt vom Dezernat Umwelt und Gesundheit sowie dem Energiereferat der Stadt Frankfurt am Main. Sie würdigt Bauherren und Planer für den wichtigen Beitrag zu Baukultur und Klimaschutz. Mit dem Preis sollen der Bekanntheitsgrad der Gebäude über Fachkreise hinausgehend gesteigert und neue Standards für den Bausektor gesetzt werden. Ausgezeichnet werden Neubauten sowie Sanierungsvorhaben in Frankfurt und der Region, die Ihrer Zeit voraus, innovativ, gestalterisch hochwertig und nachhaltig sind.

Die ee concept GmbH entwickelte im Vorfeld zum Award 2009 den Kriterienkatalog zur Bewertung und begleitete gemeinsam mit dem IWU Darmstadt und der TU Braunschweig den Prozess von Auslobung, Vorprüfung bis zur Preisgerichtssitzung. Auch 2011 war die ee concept GmbH durch Andrea Georgi-Tomas wieder als Mitglied der Fachjury am Wettbewerbsverfahren beteiligt.

 

Ausgezeichnet wurden:

2011
Graues Haus | Canton Thielen Architekten
Campo-Bornheim | Albert Speer & Partner GmbH – Architekten, Scheffler + Partner Architekten, Hoechstetter und Partner Architekten, Stefan Forster Architekten
Michael-Grzimek-Schule | Mag. Arch. Juri Troy
Opushouse | Opus Architekten

2009
Minimum Impact House | Baugruppe Scheffelstrasse | Energetische Sanierung Tevesstrasse | Liesel-Oestreicher-Schule Preungesheim | Commerzbank Hochhaus | Helvetia "Haus Weissadlergasse" | KfW Ostarkade | KfW Haupthaus

Weitere Informationen zum Wettbewerb und den
Preisträgern finden Sie hier.