Schulze-Delitzsch-Carrée

Landau
Der „Turm“, bestehend aus fünf Penthäusern, nimmt eine besondere Stellung auf dem Gelände ein: er ist dem geplanten Aussichtsturm als Pendant gegenübergestellt; Quelle: VR-Bank Südpfalz
Der „Turm“, bestehend aus fünf Penthäusern, nimmt eine besondere Stellung auf dem Gelände ein: er ist dem geplanten Aussichtsturm als Pendant gegenübergestellt; Quelle: VR-Bank Südpfalz
1 2 3 4 5 6 7

Angelagert an die zentrale Parkfläche der Landesgartenschau 2014 in Landau errichtet die VR Bank Südpfalz Musterhäuser in gehobener Qualität und mit anspruchsvoller Architektur. Das Schulze-Delitzsch-Carrée ist als ein Stadtbaustein konzipiert - der Außenraum ist in den Landschaftspark der Landesgartenschau eingebunden und ergänzt diesen. Trotzdem verfügen die sechs Mehrfamilienhäuser im Block über eine hohe Kompaktheit. Als Grundstücksfläche werden daher nur ca. 6.000 m² benötigt.

Die Bauten des Schulze-Delitzsch-Carrées wurden von fünf renommierten Landauer Architekturbüros individuell entworfen und in ein übergeordnetes, gemeinschaftliches Konzept eingebunden. Sie gruppieren sich um einen großzügigen Platz im Zentrum, von dem aus die Häuser zugänglich sind.

Das durch die ee concept entwickelte Energiekonzept richtet sich auf den Charakter des Ensembles aus und versucht, durch eine gemeinsame Technik Synergien für das Schulze-Delitzsch-Carrée zu erzielen. Mit dem hochwertigen Eindruck der Gebäude soll auch die energetische Qualität korrespondieren. Die Gebäudehülle wird bei allen Gebäuden individuell entwickelt.

So ermöglicht das Energiekonzept für das Schulze-Delitzsch-Carrée primärenergetisch eine Unterschreitung aktueller Vorgaben aus der Energieeinsparverordnung um 60%. Je etwa die Hälfte dieser Unterschreitung ist auf die Qualität der Gebäudehülle und die Effizienz der eingesetzten Technik zurückzuführen. Schlussendlich erfüllen die Gebäude z.B. die Vorgaben des KfW55 Standards.

Das beispielgebende Neubauprojekt in Landau im Rahmen der Landesgartenschau 2014 ist im Portfolio der VR Bank Südpfalz einzigartig. In Erinnerung an Hermann Schulze-Delitzsch, der neben Friedrich Wilhelm Raiffeisen als Begründer des Genossenschaftswesens gilt, wurde ihm daher in diesem Sommer der Name Schulze-Delitzsch-Carrée verliehen.

Die Fertigstellung ist vor Beginn der Landesgartenschau in Landau im April 2014 vorgesehen.

Als Ansprechpartner für Interessenten fungiert Frau Wetzel.

 

> News zum Projekt

10.10.12 - Grundsteinlegung für das Schulze-Delitzsch-Carrée in Landau erfolgt