07.11.12 - Podiumsdiskussion zum Thema Recycling in Dortmund

Die Errichtung und der Betrieb von Gebäuden sind in Deutschland für einen Großteil des Ressourcenverbrauchs und 56% der Abfallaufkommens (Stand 2005) verantwortlich. Allein diese Zahlen zeigt, dass neue Wege im Bereich Recycling im Bauwesen begangen werden müssen. Ziel sollte ein geschlossener Materiallebenszyklus anstelle des aktuellen Vorgehens von Verbrauch und Ablagerung sein. Dass ein solcher Materialkreislauf möglich ist, zeigt ein Beispiel aus Österreich: ohne eigene Kupferlagerstätten versorgt sich das Land heutzutage allein auf Basis von Recyclingkupfer. Der Weg allerdings von diesem kleinen Beispiel zu einer umfassenden Lösung ist noch weit und bisher nicht umfassend beschrieben.

Daher versuchen im Rahmen einer Podiumsdiskussion "Einsatz von Recyclingbaustoffen im Hoch- und Tiefbau" am kommenden Mittwoch Vertreter aus Wirtschaft, Politik und Praxis die Bedarfe der beteiligten Fachgruppen aufzuzeigen, Interessenslagen zu definieren und mögliche Lösungen für die Zukunft aufzuzeigen. Moderiert durch Stephan Krafzik diskutieren dabei Hansruedi Eberhard (VR/Fachberater Baustoffe, Eberhard Unternehmungen, Kloten CH), RA Reinhard Fischer, (HGF Bundesvereinigung Recycling-Baustoffe e.V.), Florian Knappe (Institut für Energie- und Umweltforschung Heidelberg GmbH) Regierungsdirektor Dr. Axel Kopp (Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit) und Martin Zeumer (ee concept GmbH) zukünftige Ansätze zum Recycling jenseits der thermischen Verwertung. Ein Schwerpunkt wird auf den Möglichkeiten des rohstofflichen Recyclings (die Zerlegung in Produktbestandteile zur Herstellung neuer Produkte) liegen. Aber auch die Wiederverwendung von Bauteilen wird in der Diskussion berührt.

Die Podiumsdiskussion findet im Rahmenprogramm der Fachmessen Schüttgut & Recycling in Dortmund statt.

Podiumsdiskussion | 7. November 2012 | 14:00 - 15:00 Uhr Recyclingbaustoffe im Hoch- und Tiefbau
RECYCLING-TECHNIK 2012 | Messe Dortmund

>> Veranstaltungsankündigung der Messe

Hansruedi Eberhard

VR/Fachberater Baustoffe, Eberhard Unternehmungen, Kloten (Schweiz)

RA Reinhard Fischer, StD a.D.
HGF Bundesvereinigung Recycling-Baustoffe e.V. (BRB, Duisburg)


Florian Knappe

Institut für Energie- und Umweltforschung Heidelberg GmbH (ifeu)

Dr. rer. nat. Axel Kopp
Regierungsdirektor, Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit

Dipl.-Ing. Martin Zeumer
Leiter Baustoffberatung, ee concept GmbH

(News vom 04.11.2012)

Alle News